Annika Treutler - Klavier

Annika Treutler
- Klavier
Ansprechpartner:
Jonas Grunau

+49(0)5121 7558421
+49 (0)179 922 1569
grunau@grunau-paulus.com

Der RBB betitelte Annika Treutler 2019 als „interessanteste deutsche Pianistin unter 30.“ Die Presse lobt sie als „überlegene Virtuosin“ und „intelligente und einfühlsame Pianistin mit gestalterischer Fantasie“ (Die Rheinpfalz, Ludwigshafen).

Im Frühjahr 2020 erschien bei Berlin Classics / Edel ihre aktuelle CD, auf der sie sich gemeinsam mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Stephan Frucht dem Klavierkonzert von Viktor Ullmann widmet und dieses um zwei Sonaten des Komponisten ergänzt. Das Pressecho auf diese Aufnahme war durchweg positiv.

Nach ihrem Debüt mit dem Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin im Großen Saal der Berliner Philharmonie mit Schumanns Klavierkonzert 2010 folgten Auftritte mit Orchestern wie dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem Orchestre Symphonique de Montréal, dem Radio Sinfonieorchester Prag in der Münchener Philharmonie, der Kammerakademie Potsdam, der Polnischen Kammerphilharmonie u.v.m..

Seit Oktober 2018 unterrichtet sie als Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.

http://www.annikatreutler.de
  • Kalender
  • Biografie
  • Fotos
  • Medien
  • Diskografie

Annika Treutler - Berlin

Gemeinsam mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin

Haydn - Konzert für Klavier und Orchester in G-Dur Hob. XVIII:4
Beethoven - Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 in G-Dur, op. 58

Ort: Berliner Philharmonie, Kammermusiksaal

Weitere Informationen

Annika Treutler - Berlin

Gemeinsam mit Suyoen Kim (Violine)

Werke von Fauré, Szymanowski und Franck

Ort: Konzerthaus Berlin

Weitere Informationen

Annika Treutler - Festival Celloherbst am Hellweg

Gemeinsam mit Daniel Müller-Schott (Cello)

Werke von u.a. Beethoven, Webern, Dvořák

Ort: Hof Bellevue

Weitere Informationen

Annika Treutler - Berlin

Gemeinsam mit Michael Mücke (Violine), Dávid Adorján (Violoncello) und dem Kammermusikensemble des Deutschen Symphonieorchesters Berlin

Werke von Schumann und Brahms

Ort: Villa Elisabeth

Weitere Informationen

Annika Treutler - Ludwigshafen am Rhein

Lieder und Werke für Klavier Solo von Ullmann
Sonderkonzert im Rahmen der Ausstellung "75 Jahre Befreiung Auschwitz"

Ort: BASF Gesellschaftshaus

Annika Treutler - Kempen

Werke von Beethoven, Ullmann Liszt und Brahms

Ort: Kulturforum Franziskanerkloster, Paterskirche

Weitere Informationen

Annika Treutler - Berlin

Gemeinsam mit Simon Rössler (Dirigent) und dem Berliner Sibelius Orchester

Werke von Schumann, Ives und Beethoven

Ort: Berliner Philharmonie, Kammermusiksaal

Weitere Informationen

Annika Treutler - Solingen

Werke von Schumann, Ullmann und Brahms

Ort: Theater und Konzerthaus Solingen, Großer Konzertsaal

Weitere Informationen

Annika Treutler - Belgrad (SRB)

Gemeinsam mit dem Belgrade Philharmonic Orchestra

Brahms - Konzert für Klavier Nr.2 B-Dur op.83

Ort: tbc

Annika Treutler - Belgrad (SRB)

Gemeinsam mit dem Belgrade Philharmonic Orchestra

Brahms - Konzert für Klavier Nr.2 B-Dur op.83

Ort: tbc

Annika Treutler - Kiel

Gemeinsam mit Daniel Sepec (Musikalische Leitung und Violine) und dem Philharmonischen Orchester Kiel

Haydn - Konzert für Klavier Nr. 11 in D-Dur

Ort: Kieler Schloss

Weitere Informationen

Annika Treutler - Kiel

Gemeinsam mit Daniel Sepec (Musikalische Leitung und Violine) und dem Philharmonischen Orchester Kiel

Haydn - Konzert für Klavier Nr. 11 in D-Dur

Ort: Kieler Schloss

Weitere Informationen

Annika Treutler - Nymphenburger Sommer Kammermusikfest

Gemeinsam mit Daniel Müller-Schott (Violoncello)

Werke von Dvořák, Webern, Schumann und Franck

Ort: Schloss Nymphenburg, Hubertussaal

Annika Treutler - Hofmusik Festival Iserlohn

Werke von u.a. Schumann, Ullmann, Brahms

Ort: tbc

Der RBB betitelte Annika Treutler 2019 als „interessanteste deutsche Pianistin unter 30.“ Die Presse lobt sie als „überlegene Virtuosin“ und „intelligente und einfühlsame Pianistin mit gestalterischer Fantasie“ (Die Rheinpfalz, Ludwigshafen).

Bei nationalen und internationalen Wettbewerben machte sie auf sich aufmerksam und wurde u.a. beim renommierten Musikwettbwerb der ARD (Semifinale), beim Concours Grieg, beim Gina Bachauer International Piano Competition, beim International Music Competition in Montreal und beim Deutschen Musikwettbewerb mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Seit ihrem Debüt mit dem Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin im Großen Saal der Berliner Philharmonie mit Schumanns Klavierkonzert 2010 hat Annika Treutler bereits mit zahlreichen Orchestern zusammengearbeitet; darunter u.a. mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem Orchestre Symphonique de Montréal, dem Radio Sinfonieorchester Prag in der Münchener Philharmonie, der Kammerakademie Potsdam, der Polnischen Kammerphilharmonie, dem Belgrade Philharmonic Orchestra, den Bochumer Symphonikern im Konzerthaus Dortmund, der Robert- Schumann-Philharmonie Chemnitz, dem Gürzenich Orchester Köln in der Kölner Philharmonie, dem Regina Symphony Orchestra in Kanada, dem Göttinger Symphonieorchester u.v.m.. Sie war u.a. in der Wigmore Hall London, im Wiener Konzerthaus, in der Laeiszhalle Hamburg sowie bei den Festspielen Mecklenburg Vorpommern zu Gast.

Im Oktober 2017 begeisterte Annika Treutler bei ihrem Debüt mit dem Konzerthausorchester Berlin mit Haydns bekanntem D-Dur Klavierkonzert unter Jonathan Cohen. 2019 war sie in der Ballettproduktion „Geliebte Clara“ am Staatstheater Schwerin als mitwirkende Solistin zu sehen.

In der Saison 2020-2021 ist Annika Treutler im Kieler Schloss beim Philharmonischen Orchester Kiel, beim Deutschen Kammerorchester Berlin, bei den Brandenburger Symphonikern sowie erneut beim Belgrade Philharmonic Orchestra zu Gast. Darüber hinaus wird sie in zahlreichen Rezitalen und kammermusikalischen Auftritten u.a. in Hamburg, in der Berliner Philharmonie, auf Schloss Nymphenburg, in Solingen und Kempen sowie auf dem Celloherbst Festival mit ihrem Kammermusikpartner Daniel Müller Schott zu hören sein.

Neben Ihren solistischen Tätigkeiten widmet sich Annika Treutler intensiv der Kammermusik. So kann sie auf zahlreiche Auftritte zurückblicken, u.a. im Rahmen des Festivals Heidelberger Frühling, des Verbier Festivals, Krzyzowa Music, des Movimentos Festivals und sammelte Erfahrungen bei ihrem eigenen Kammermusikfestival „SommerKlang“. Dabei trat sie mit namhaften Künstlern wie Daniel Müller-Schott, Kit Armstrong, Jens Peter Maintz, Felix Klieser, Shirley Brill, Ramón Ortega Quero, Viviane Hagner, Charles Neidich, Julian Steckel, Ingeborg Danz, David Adorján, Julia Hagen u.v.m. auf.

Im Frühjahr 2020 erschien bei Berlin Classics / Edel ihre aktuelle CD, auf der sie sich gemeinsam mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Stephan Frucht dem Klavierkonzert von Viktor Ullmann widmet und dieses um zwei Sonaten des Komponisten ergänzt. Das Pressecho auf diese Aufnahme war durchweg positiv und so schrieb der SPIEGEL:

„Annika Treutler spielt Klavierwerke von Viktor Ullmann – und setzt dem in Auschwitz Ermordeten ein Denkmal [...] Treutler spielt Ulmanns pianistisch hoch anspruchsvolle Werke mit einer bewundernswerten Kraft und Präzision. Sie scheut keinesfalls die Emotion, aber Sentimentalität liegt ihr fern [...] Vor allem das Klavierkonzert ist ein sinnliches Erlebnis.“

2018 erschien bei Hänssler Classic ihre CD mit Solowerken von Johannes Brahms, im Januar 2019 folgte die Veröffentlichung von Brahms‘ Cellosonaten mit Julia Hagen. Zuvor veröffentlichte sie eine CD mit Mendelssohn Klavierwerken bei Syquali/Harmonia Mundi. Ihre Debüt-CD mit Robert Schumanns Fantasiestücken und Fantasie C-Dur erschien 2013 bei GENUIN.

Die junge Pianistin erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von 4 Jahren zunächst bei Almut Eckels, dann bei Prof. Renate Kretschmar-Fischer. Im Alter von gerade 21 absolvierte sie mit Höchstpunktzahl ihr Diplom nach dem Studium bei Prof. Matthias Kirschnereit an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Ihr Konzertexamen schloss sie kürzlich mit Brahms 2. Klavierkonzert bei Prof. Bernd Goetzke an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ab.

Meisterkurse bei Richard Goode, Elisabeth Leonskaja, Ferenc  Rados, Arie Vardi u.a. ergänzen ihre Ausbildung. Weitere künstlerische Impulse erhält sie in regelmäßig von Leif Ove Andsnes und Murray Perahia.

Besonders am Herzen liegt ihr das Engagement für die junge Generation. Seit einigen Jahren ist sie für das von Lars Vogt ins Leben gerufene Projekt „Rhapsody in School“ aktiv, das sie vor kurzem zur Botschafterin ernannt hat.

Seit Oktober 2018 unterrichtet Annika Treutler als Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.

 

Bitte verwenden Sie keine Biografie älteren Datums. Jegliche Änderungen bedürfen der vorherigen Genehmigung von Grunau & Paulus Music Management.

Video: Annika Treutler - ARD Musikwettbwerb 2014 - Semifinale Klavier

(Video Rechte liegen beim BR)

J. Brahms: Variationen und Fuge über ein Thema von Händel Op. 24
L. v. Beethoven: Sonate C-Dur op. 2/3

Viktor Ullmann: Klavierkonzert, Sonaten Nr. 3 & 7

Viktor Ullmann: Klavierkonzert Op. 25 + Klaviersonaten Nr. 3 & 7

Mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Stephan Frucht

Label: Berlin Classics
LC: LC06203
Vertrieb: Edel:Kultur
EAN: 0301463BC
VÖ: 31.01.2020
Format: CD + Pure Audio Blu-Ray


Johannes Brahms: Cellosonaten Nr. 1 & 2

Johannes Brahms: Cellosonate Nr.1 & 2

Mit Julia Hagen (Cello)

Label: Hänssler Classics
LC: LC06047
Vertrieb: Profil Medien
EAN: 881488170603
VÖ: 11.01.2019


Johannes Brahms

Johannes Brahms: Variationen und Fuge über ein Thema von Händel, Op. 24 / Fantasien, Op. 116 / Choralvorspiele Op. 122

Label: Hänssler Classics
LC: LC06047
Vertrieb: Profil Medien
EAN: 881488170610
VÖ: 18.05.2018


Schumann: Fantasiestücke Op.12 & Fantasie Op.17

Robert Schumann: Fantasiestücke Op. 12 / Fantasie Op. 17

Label: Genuin / Edition Movimentos
LC: LC12029
Vertrieb: Naxos
EAN: 4260036252729
VÖ: 01.04.2013