Gabriel Venzago - Dirigent

Gabriel Venzago
- Dirigent

Ansprechpartnerin:
Antonia Paulus
+49 (0)176 64689202
 

 

Gabriel Venzago ist seit der Saison 2019-2020 1. Kapellmeister am Landestheater Salzburg.

Der in Heidelberg geborene Dirigent studierte an der Hochschule für Musik und Theater in München und an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Bereits während des Studiums wirkte er als Korrepetitor und musikalischer Assistent bei den Osterfestspielen Baden-Baden mit, wurde Stipendiat der Deutschen Bank Stiftung „Akademie Musiktheater heute“ und leitete erste Opernvorstellungen im Wilhelma-Theater Stuttgart. 2015 in Augsburg und 2017 in München hatte er die musikalische Leitung der Oper „Zaide. Eine Flucht“ von W. A. Mozart inne, die durch den integrativen Prozess mit Geflüchteten ein großes mediales Echo fand.

Als Gastdirigent arbeitete Gabriel Venzago bereits mit dem Staatsorchester Darmstadt, der Jenaer Philharmonie, dem Leipziger Sinfonieorchester und der Württembergischen Philharmonie Reutlingen zusammen. Zudem wird er seit 2017 vom Dirigentenforum des Deutschen Musikrats gefördert („Maestros von morgen“).

 

Gabriel Venzago - Leipzig

Orchester Musikalische Komödie, Chor Musikalische Komödie

Abschlusskonzert des Operettenworkshops "Junge Dirigenten": New Moon (Neumond)

Weitere Informationen

Ort: Oper Leipzig

Gabriel Venzago - Leipzig

Orchester Musikalische Komödie, Chor Musikalische Komödie

Abschlusskonzert des Operettenworkshops "Junge Dirigenten": New Moon (Neumond)

Weitere Informationen

Ort: Westbad Leipzig

Gabriel Venzago - Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart Moves! 7 Dramolette

Weitere Informationen

Ort: Landestheater Salzburg

Gabriel Venzago - Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart Moves! 7 Dramolette

Weitere Informationen

Ort: Landestheater Salzburg

Gabriel Venzago - Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart Moves! 7 Dramolette

Weitere Informationen

Ort: Landestheater Salzburg

Gabriel Venzago - Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart Moves! 7 Dramolette

Weitere Informationen

Ort: Landestheater Salzburg

Gabriel Venzago - Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart Moves! 7 Dramolette

Weitere Informationen

Ort: Landestheater Salzburg

Gabriel Venzago - Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart Moves! 7 Dramolette

Weitere Informationen

Ort: Landestheater Salzburg

Gabriel Venzago - Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart Moves! 7 Dramolette

Weitere Informationen

Ort: Landestheater Salzburg

Gabriel Venzago - Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart Moves! 7 Dramolette

Weitere Informationen

Ort: Landestheater Salzburg

Gabriel Venzago - Salzburg

Mozarteumorchester Salzburg

Mozart Moves! 7 Dramolette

Weitere Informationen

Ort: Landestheater Salzburg

Gabriel Venzago ist seit der Saison 2019-2020 1. Kapellmeister am Landestheater Salzburg. 

Der in Heidelberg geborene Dirigent studierte an der Hochschule für Musik und Theater in München und an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Bereits während des Studiums wirkte er als Korrepetitor und musikalischer Assistent bei den Osterfestspielen Baden-Baden mit, wurde Stipendiat der Deutschen Bank Stiftung „Akademie Musiktheater heute“ und leitete erste Opernvorstellungen im Wilhelma-Theater Stuttgart. 2015 in Augsburg und 2017 in München hatte er die musikalische Leitung der Oper „Zaide. Eine Flucht“ von W. A. Mozart inne, die durch den integrativen Prozess mit Geflüchteten ein großes mediales Echo fand. 

In den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 war Gabriel Venzago Assistant Conductor der Münchner Symphoniker und dirigierte, neben zahlreichen Assistenzen, Kinder- und Jugendkonzerte, sowie Neujahrskonzerte. Im Opernbereich leitete er 2016 eine Uraufführung an der Opera stabile der Hamburgischen Staatsoper und arbeitete in den Sommern 2016 und 2017 als musikalischer Assistent und Korrepetitor unter Marcus Bosch bei den Schlossfestspielen Heidenheim. 

In der Spielzeit 2017/18 begann Gabriel Venzago zunächst als Korrepetitor, Dirigent und Assistent des Generalmusikdirektors Florian Ziemen am Theater für Niedersachsen Hildesheim, wechselte dann aber zum Januar 2018 als Kapellmeister an das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin. Hier zeigte er sich für die Neuproduktionen „Neues vom Tage“ von P. Hindemith und „Im Weißen Rössl“ von R. Benatzky verantwortlich. Zudem dirigierte er sinfonische Konzerte und übernahm diverse Nachdirigate aller laufenden Produktionen. 

Als Gastdirigent arbeitete Gabriel Venzago bereits mit dem Staatsorchester Darmstadt, der Jenaer Philharmonie, dem Leipziger Sinfonieorchester und der Württembergischen Philharmonie Reutlingen zusammen. Zudem wird er seit 2017 vom Dirigentenforum des Deutschen Musikrats gefördert („Maestros von morgen“).

 

©  Nikolaj Lund

Wenn Sie weiteres Bildmaterial wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.

Oper

1: Assistiert, 2: Korrepetiert, 3: Studiert, 4: Dirigiert

- Beethoven: Leonore/ (Ur-)Fidelio, 1
- Benatzky: Im Weißen Rössl, 4
- Bizet: Carmen, 4
- Constant/ Bizet: La tragédie de Carmen, 4 - Daigger: minibar, sitcom opera, UA, 4

- Donizetti: L’Elisir d’amore, 1
- Giordano: Andrea Chenier, 4
- Händel: Alcina, 1, 2
- Haydn: Orlando Paladino, 1, 2, 4
- Hindemith: Neues vom Tage, 4
- Humperdinck: Hänsel und Gretel, 4 - Korsun, Anna: Tohuwabohu, UA, 4 - Kalman: Herzogin von Chicago, 4

- Lehar: diverse Arien, 4
- Lincke: diverse Arien, 4
- Mozart: Die Entführung aus dem Serail, 1
- Mozart: Die Zauberflöte, 4
- Mozart: Don Giovanni, 1
- Mozart: Le Nozze di Figaro, 1
- Mozart: Zaide, 2, 4
- Offenbach: La Princesse de Trébizonde, 1, 2
- Offenbach: Hoffmanns Erzählungen, 1
- Puccini: La Bohème, 1, 2
- Puccini: Manon Lescaut (Kinderversion), 2
- Puccini: Tosca, 4
- Rossini: Il Barbiere di Seviglia, 3, diverse Ouvertüren, 4
- Schachtner, Johannes X.: Versprochen, Froschkönig, versprochen, UA, 2 - Smetana: Die verkaufte Braut, 4
- Stein: Anatevka, 4
- Strauss, Johann: Die Fledermaus, 3; diverse Ouvertüren und Arien, 4
- Strauss, Richard: Ariadne auf Naxos, 3
- Telemann: Orpheus, 2, 4
- Viardot, Pauline: Cendrillon, 2
- Verdi: Oberto, re di San Bonifacio, 1, 2
- Verdi: Otello, 4
- Verdi: Rigoletto, 1
- Wagner: Das Rheingold, 1
- Wagner: Der fliegende Holländer, 1, 2
- Webber: Evita, 4
- Weill: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny, 1, 2, 4
- Wildhorn: Jekyll and Hyde, 4

 

Konzert

1: Assistiert, 2: Studiert, 3: Dirigiert

- Adams: Short ride in a fast machine; Violinkonzert (je: 1)
- André, Marc: ni (3)
- Bach: Oboenkonzert, F-Dur (3)
- Bach/ Webern: Ricercare a 6 voci (Das musikalische Opfer) (3)
- Beethoven: Sinfonie Nr. 1, 2, 3 (jeweils: 3), 4 (1), 5 (3), 6 (3), 8 (2), 9 (2); Overtüren:

Leonore Nr. 2, 3 Egmont (alle: 3)
- Bernstein: Ouvertüre zu Candide (3)
- Berwald: Sinfonie Nr. 4 (3)
- Bizet: Sinfonie (3)
- Boccherini: Sinfonia „Casa del diavolo“, Konzert für Violoncello (alle: 3)
- Brahms: Sinfonie Nr. 1, 2, 3, 4; Variationen über ein Thema von Joseph Haydn; Konzert für

Violine und Violoncello; Klavierkonzert Nr. 1, Auswahl ungarische Tänze (alles3)
- Britten: Young person’s Guide to the Orchestra (3)
- Bruckner: Sinfonie Nr. 0, 3 (je: 3), 4, 7 (1)
- Copland: Appalachian Springs (3)
- Debussy: Prèlude L’apres-midi d’un faune (3)
- Dvorak: Sinfonie Nr. 7, 9 (Aus der Neuen Welt) (alle: 3)
- de Falla: El Sombrero de tres Picos (3)
- Franck: Sinfonie d-moll (3)
- Gabrieli: Sonata pian' e forte (3)
- Gershwin: American in Paris; Cuban Ouverture (alle: 3)
- Giesriegl, Dominik: Konzert für Cello und Orchestra (UA) (3)
- Ginzel, Henning: Dreamcatcher (UA) (3)
- Gluck: Ouvertüre und Tanz der Furien aus „Orpheus“ (3)
- Grieg: Suite aus Peer Gynt (3)
- Haydn: Konzert für Violoncello, Sinfonie Nr. 44, 82, 88, 104, Divertimenti (alle: 3)
- Hoffmeister: Bratschenkonzert (2)
- Ives: The unanswered question (3)
- Liszt: Malédiction (3)
- Lutoslawski: Musique funèbre (3)
- Mahler: Sinfonie Nr. 1, 4, 6 (alle: 1)
- Mainz: Das verrückte Orchester (3)
- Mendelssohn: Sinfonie Nr. 4 (Italienische); Streichersinfonien Nr. 9, 10 (alle:3)
- Mozart: Klavierkonzert KV 414, Violinkonzerte KV 218, 219, Konzert für Flöte und Harfe KV

299, Flötenkonzert KV 313, Klarinettenkonzert KV 622, Sinfonia Concertante KV 364;

Sinfonien KV 114, 129, 425 (Linz), KV 551 (Jupiter) (alles: 3)
- Piazzolla: Las Estaciones Porteñas (Die Vier Jahreszeiten) (3)
- Prokoview: Klavierkonzert Nr. 1; Peter und der Wolf (alle: 3)
- Rachmaninov: Rhapsodie über ein Thema von Paganini (3)
- Ravel: Tzigane, Le tombeau de Couperin (3)
- Rimsky-Korsakov: Sheherazade (Ausschnitte: 3)
- Saunders: A visible trace (3)
- Schubert: Sinfonien Nr. 3, 5, 7 (Unvollendete), 8/9 (Große C-Dur); Ballettmusik zu

Rosamunde (alle: 3)
- Schumann: Sinfonie Nr. 4 (2); Konzert für Violoncello und Orchester (1); Ouvertüre zu

Manfred (3); Konzert für Klavier und Orchester (3)
- Shostakowitsch: Sinfonie Nr. 7 (2), Jazz-Suite (3)
- Sibelius: Sinfonie Nr. 3 (3), 7 (2); Violinkonzert; Finlandia; Valse triste (je: 3)
- Smetana: Die Moldau (3)
- Strauss, J.: Walzer, Polken, etc. (3)
- Strauss, R: Also sprach Zarathustra (1; Ausschnitte: 3)
- Stravinsky: Petruschka (3); Feuervogel Suite (2); Sinfonie in 3 Sätzen; L’histoire du soldat;

Apollon musagète; Dumbarton Oaks (je: 3)
- Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 (2, Ausschnitte 3), Violinkonzert (3)

- Wagner: Lohengrin: Vorspiel zum 1. Akt; Tristan und Isolde: Vorspiel und Liebestod; Der Fliegende Holländer: Ouvertüre (je: 3)

- Weber: Einladung zum Tanz; Der Freischütz: Ouvertüre (je: 3) - Varèse: Octandre (3)
- Vivaldi: Die Vier Jahreszeiten (3)
- Xenakis: „Thallein“ (3)


Zurück