Ragnhild Hemsing - Violine & Hardangerfiedel

Ragnhild Hemsing
- Violine & Hardangerfiedel
Ansprechpartnerin:
Antonia Paulus

+49 (0)5121 7558456
+49 (0)176 64689202
paulus@grunau-paulus.com

Ragnhild Hemsing wurde 1988 im Herzen Norwegens geboren und ist seit ihrer Kindheit eng mit der Tradition der norwegischen Volksmusik verbunden. Heute sticht sie dadurch als besonders vielseitige Künstlerin ihrer Generation hervor.

Nicht nur auf der Violine, sondern auch auf der traditionellen Hardangerfiedel verzaubert Ragnhild Hemsing ihre Zuhörer. Das der Geige ähnelnde Instrument besitzt - zusätzlich zu den normalen Spielsaiten - Resonanzsaiten, die beim Musizieren mitschwingen und so einen besonderen, sphärischen Klang entstehen lassen. Mit beiden Instrumenten ist Hemsing sowohl in der Volksmusik, als auch auf den großen Bühnen der klassischen Musik zuhause. In 2013 gründete sie das Hemsing Festival in ihrer Heimatstadt Valdres.

Die Saison 2020/21 markiert den Beginn der exklusiven Zusammenarbeit Ragnhild Hemsings mit dem CD Label Berlin Classics. Ihr Debüt-Album bei Berlin Classics wird als Koproduktion mit dem WDR Ende August 2020 aufgenommen und Anfang 2021 veröffentlicht: Gemeinsam mit Mario Häring am Klavier und Benedict Klöckner am Cello gewährt sie in einem Rezital-Programm mit Werken von Edvard Grieg, Johan Halvorsen, Ole Bull, Sven Nyhus, Johan S. Svendsen und traditioneller norwegischer Folk Music auf der Hardanger Fiedel tiefe Einblicke in ihre norwegischen Wurzeln.

Hemsings letztes Album Northern Timbre erschien 2017 beim Label 2L. Zusammen mit dem Pianisten Tor Espen Aspaas interpretiert sie darauf Werke von Grieg, Sibelius und Nielsen.

Ihr Album YR – benannt nach einem Stück des norwegischen Komponisten Lasse Thoresen, das von Ragnhild Hemsing 17 Jahre nach seiner Entstehung aufgeführt und eingespielt wurde – wurde von der internationalen Presse begeistert aufgenommen.

Die Spielzeit 2020/21 ist u.a. geprägt von Auftritten als Solistin mit großen deutschen und internationalen Orchestern wie dem Norwegian Radio Orchestra, dem Münchner Symphonie Orchester, dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode, der Staatskapelle Weimar und dem Göttinger Symphonie Orchester. Zudem ist Ragnhild Hemsing bei mehreren bedeutenden Festivals wie den Weilburger Schlosskonzerten, dem Hohenloher Kultursommer, dem fränkischen Sommer und dem MDR Musiksommer zu Gast. Mit dem Pianisten Mario Häring spielt sie unter anderem in Cully in der Schweiz.

http://www.ragnhildhemsing.com
  • Kalender
  • Biografie
  • Fotos
  • Medien
  • Repertoire
  • Diskografie

Ragnhild Hemsing - Tønsberg (NO)

Mit Tor Espen Aspaas (Klavier)

Rezital beim Festival "Musikk i Sentrum" in Norwegen

Ragnhild Hemsing - Hamburg

Kammermusikfest

gemeinsam mit

Maurice Steger (Blockflöte), Julian Steckel (Violoncello), Simone Rubino (Schlagwerk), Deutsche Bläsersolisten & Quatuor Modigliani: Amaury Coeytaux (Violine), Loïc Rio (Violine), Laurent Marfaing (Viola), François Kieffer (Violoncello),

Werke von Brahms, Smetana & Telemann

Ort: ELBPHILHARMONIE - GROSSER SAAL

Weitere Informationen

Ragnhild Hemsing - Bergen (NO)

Bergen Philharmonic Orchestra & Juanjo Mena (Dirigent)

Bedrich Smetana: Håkon Jarl
Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1
Geirr Tveitt: Konzert Nr. 2 für Hardangerfiedel "Tri fjordar"
Igor Stravinsky: Der Feuervogel, Suite (1919)

Weitere Informationen

Ragnhild Hemsing - München

Gemeinsam mit den Münchner Symphonikern

Halvorsen - Violinkonzert op. 28

Ort: Herkulessaal der Residenz München

Weitere Informationen

Ragnhild Hemsing - Weilburger Schlosskonzerte

Gemeinsam mit der Staatskapelle Weimar

Bruch - Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26

Tveitt - Konzert Nr. 2 für Hardangerfiedel und Orchester op. 252 »3 Fjorde«

Ort: Weilburger Schloss

Weitere Informationen

Ragnhild Hemsing - Cully (CHE)

Gemeinsam mit Mario Häring (Klavier)

Werke von Svendsen, Halvorsen und Grieg

Ort: tbc

 

Weitere Informationen

Ragnhild Hemsing - Göttingen

Gemeinsam mit dem Göttinger Symphonie Orchester

Elling - Violinkonzert

Halvorsen - Fossegrimen, Suite, op. 21

Ort: Deutsches Theater Göttingen

Weitere Informationen

Ragnhild Hemsing - tbc

Gemeinsam mit Staatskapelle Weimar

Bruch - Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26

Tveitt - Konzert Nr. 2 für Hardangerfiedel und Orchester op. 252 »3 Fjorde«

Ort: tbc

Weitere Informationen

Ragnhild Hemsing - tbc

Gemeinsam mit Staatskapelle Weimar

Bruch - Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26

Tveitt - Konzert Nr. 2 für Hardangerfiedel und Orchester op. 252 »3 Fjorde«

Ort: tbc

Weitere Informationen

Ragnhild Hemsing - Lauf an der Pegnitz

Gemeinsam mit tbc

Werke tbc

Ort: Kaiserburg Lauf an der Pegnitz

Weitere Informationen

Ragnhild Hemsing - MDR Musiksommer Seitenroda

Werke von Bach, Brustad, Halvorsen u.a.

Ort: Porzellankapelle der Leuchtenburg

Weitere Informationen

„Die norwegische Künstlerin Ragnhild Hemsing ist als Geigerin und als
Repräsentantin der Hardangerfiedel gleichsam talentiert. [...] „Yr“ ist einnehmend gespielt, Hemsing versteht es wieder einmal, den Zuhörer in eine einmalige, hypnotische Klangwelt zu entführen.“ BBC Music Magazine / Erik Levi

Als besonders vielseitige Künstlerin sticht Ragnhild Hemsing unter Norwegens aufstrebenden Talenten hervor.

Seit ihrer Kindheit ist sie tief mit der reichen Volkstradition ihres Heimatlandes Norwegen verbunden. Dies ermöglicht es ihr, als eine der ersten Künstlerinnen die typischen Elemente der norwegischen Volksmusik und der klassischen Musik auf jugendliche, frische und vollkommen moderne Weise erfolgreich miteinander zu verbinden.

Mit nur 14 Jahren debütierte Ragnhild sowohl beim Bergen Philharmonic Orchestra als auch beim Trondheim Symphony Orchestra mit Mendelssohns Violinkonzert. Seitdem hat sie mit allen renommierten norwegischen Orchestern gespielt.

Ihr umfangreiches Repertoire an klassischen Solowerken für Violine ergänzt sie mit unbekannteren, komplexen Werken für die traditionelle Hardangerfiedel.

Die Saison 2020/21 markiert den Beginn der exklusiven Zusammenarbeit Ragnhild Hemsings mit dem CD Label Berlin Classics. Ihr Debüt-Album bei Berlin Classics wird als Koproduktion mit dem WDR Ende August 2020 aufgenommen und Anfang 2021 veröffentlicht: Gemeinsam mit Mario Häring am Klavier und Benedict Klöckner am Cello gewährt sie in einem Rezital-Programm mit Werken von Edvard Grieg, Johan Halvorsen, Ole Bull, Sven Nyhus, Johan S. Svendsen und traditioneller norwegischer Folk Music auf der Hardanger Fiedel tiefe Einblicke in ihre norwegischen Wurzeln.

Hemsings letztes Album Northern Timbre erschien 2017 beim Label 2L. Zusammen mit dem Pianisten Tor Espen Aspaas interpretiert sie darauf Werke von Grieg, Sibelius und Nielsen.

Ihr Album YR - benannt nach einem Stück des norwegischen Komponisten Lasse Thoresen, das von Ragnhild Hemsing 17 Jahre nach seiner Entstehung aufgeführt und eingespielt wurde - wurde von der internationalen Presse begeistert aufgenommen.

Die Spielzeit 2020/21 ist u.a. geprägt von Auftritten als Solistin mit großen deutschen und internationalen Orchestern wie dem Norwegian Radio Orchestra, dem Münchner Symphonie Orchester, dem Philharmonischen Kammerorchester Wernigerode, der Staatskapelle Weimar und dem Göttinger Symphonie Orchester. Zudem ist Ragnhild Hemsing bei mehreren bedeutenden Festivals wie den Weilburger Schlosskonzerten, dem Hohenloher Kultursommer, dem fränkischen Sommer und dem MDR Musiksommer zu Gast. Mit dem Pianisten Mario Häring spielt sie unter anderem in Cully in der Schweiz.

Ragnhild Hemsings Aufnahme von Halvorsens Fossegrimen op. 21 mit dem Bergen Philharmonic Orchestra und Neeme Järvi erhielt von der internationalen Fachpresse großen Zuspruch. Seit dieser Aufnahme verbindet die Beiden eine enge Zusammenarbeit. Neeme Järvi lud die junge Künstlerin unter anderem ein, im Februar 2012 beim Estonian National Symphony Orchestra zu debütieren.

Weitere wichtige Debüts der letzten Jahre umfassen u.a. Konzerte mit den Göteborger Symphonikern, der NDR Radiophilharmonie Hannover, dem MRD-Sinfonieorchester (Kristjan Järvi), den Nürnberger Symphonikern, dem Philharmonischen Orchester Freiburg, dem Residenzorchester Den Haag, dem Philharmonischen Orchester Tampere (Santtu-Matias Rouvali), dem Belgischen Nationalorchester, den Düsseldorfer Sinfonikern, sowie Auftritte im Kennedy Center in Washington D.C., in der Tonhalle Düsseldorf, der Tonhalle Zürich, beim Beethovenfest Bonn,

dem Risør Chamber Music Festival und bei den Schwetzinger SWR Festspielen, in der St. Petersburger Mariinsky Concert Hall, beim Bashment Festival Omsk und dem Moravian Autumn in Brno.

Nach ihrem erfolgreichen Debüt beim Beethovenfest Bonn 2013 erhielt Ragnhild Hemsing den renommierten Beethoven-Ringpreis, der vom Verein "Bürger für Beethoven" vergeben wird.

2013 gründete Ragnhild Hemsing mit ihrer Schwester Eldbjørg Hemsing das „Hemsing Festival“, welches die Beiden seitdem gemeinsam leiten. Das Kammermusikfestival findet jedes Jahr im Februar in ihrer Heimatstadt Aurdal/Valdres statt. Mehr Informationen finden Sie unter: www.hemsingfestival.com.

Ragnhild Hemsing wurde 1988 im Herzen Norwegens geboren. Mit fünf Jahren begann sie Geige zu spielen. Sie studierte am Barratt Due Musikinstitut in Oslo und anschließend bei Professor Boris Kuschnir in Wien. Sie spielt auf einer von Francesco Ruggeri (Cremona, 1694) gebauten Violine, einer Leihgabe der Stiftung Dextra Musica.

Bitte verwenden Sie keine Biografie älteren Datums. Jegliche Änderungen bedürfen der vorherigen Genehmigung von Grunau & Paulus Music Management.
Ragnhild Hemsing & Norwegian Radio Orchestra (KORK); Johan Halvorsen - Fossegrimen Op. 21
Ragnhild Hemsing & Norwegian Radio Orchestra (KORK); Antonín Dvořák - romance in F minor op. 11
Ragnhild Hemsing & Norwegian Radio Orchestra (KORK); romance for violin and orchestra op. 26

Hemsing Larsen Trio

Ragnhild Hemsing stellt die Hardangerfiedel vor

Ragnhild Hemsing - Halvorsen: Veslemøys Sang

Ragnhild Hemsing - Huldreslått frå Vang

O. Bull: "Polacca Guerriera"

Sibelius: Danses Champêtres - Anna Fedorova, Ragnhild Hemsing

Svendsen: Romance - Anna Fedorova, Ragnhild Hemsing

Piazzolla: De vier jaargetijden - Anna Fedorova, Ragnhild Hemsing, Benedict Kloeckner

Violinkonzerte

Priorität:

Tubin, Eduard: Violin Concerto No. 1
Sibelius, Jean: Violin Concerto in D Minor, op. 47
Bruch, Max: Violin Concerto No 1 in G Minor op. 26
Szymanowski, Karol: Concerto no. 2 , op. 61
Tveitt, Geirr: «Three Fjords», Hardanger fiddle Concerto No 2 Op 252

Berg, Alban: Violin Concerto
Bruch, Max: Violin Concerto No 1 in G Minor op. 26
Bruch, Max: Double Concerto for Violin / Clarinet and Viola (playing the viola) in E minor, Op 88
Brustad, Bjarne: Violin Concerto no 1 (Norwegian)
Egge, Klaus: Concerto for Violin and Orchestra, Op. 26 (1953) ( Norwegian)
Goldmark, Karl: Violin Concerto in A minor Op.​ ​28
Haydn, Joseph: Violin Concerto in A Major “Melker”
Lalo, Edouard: Symphonie Espagnole op. 21
Mendelssohn, Felix: Violin Concerto in E Minor, op. 64
Mendelssohn, Felix: Concerto for Violin, Piano and String Orchestra
Mozart, W. A.: Concerto in B Major, no 1
Mozart, W. A.: Concerto in A Major, no 5
Mozart, W. A.: Sinfonia Concertante in Es for Violin, Viola and Orchestra
Mozart, W. A. : Concertone in C Major for two Violins and Orchestra, KV 190
Nordheim, Arne: Concerto for Violin and Orchestra (Norwegian)
Prokofiev, Sergei: Violin Concerto no 2
Sibelius, Jean: Violin Concerto in D Minor, op. 47
Sæverud: Violin Concerto (Norwegian)
Szymanowski, Karol: Concerto no. 2 , op. 61
Tubin, Eduard: Violin Concerto No. 1
Tchaikovsky: Violin Concerto in D Major, op. 35
Valen, Vartein: Violin Concerto (started)
Vivaldi: Violin Concerto in D Major
Vivaldi: Concerto in A Minor for two Violins and Orchestra, op. 3, no. 8

 

Konzerte für Hardangerfiedel

Tveitt, Geirr: «Three Fjords», Hardanger fiddle Concerto No 2 Op 252 Tveitt, Geirr: Hardanger Fiddle Concerto No 1
Halvorsen, Johan: Fossegrimen Suite Op. 21

Solistin mit Kammerorchester

Vivaldi: Four Seasons
Bach: Violin Concerto No. 2 in E Major
Sparre Olsen, Carl Gustav: ”6 short pieces from Lom” for Violin and Orchestra Irgens-Jensen: «Altar» for Violin and String Orchestra
Kvandal: Fantasia for hardingfele og strykere, op. 82

Weiteres Repertoire für Violine und Orchester

Borgstrøm, Hjalmar: Romance for Violin and Orchestra (dedicated to E. Ysaÿe) Bull, Ole: Polacca Guerriera and Sæterjentens Søndag
Halvorsen, Johan: Norwegian Dances No. 1 & 2
Irgens-Jensen: «Bols Vise» fra Driftekaren
Lie, Sigurd: “Huldra aa ́n Elland”, Concert Piece for Violin and Orchestra (~8'30'') Sinding, Christian: Suite for Violin and Orchestra
Svendsen, Johan: Romance for Violin and Orchestra G major op. 26
Chausson, Ernest: Poeme, Op 25
Sarasate: Zigeunerweisen Op. 20

Solovioline & Hardangerfiedel:

Achron, Joseph: Hebrew Melody

Bach: Solo Sonata no.1 in G Minor; Solo Partita no. 2 in D minor; Solo Partita no. 3 in E major; Solo Sonata no. 2 in A minor; Double Concerto for Two Violins

Weiteres Repertoire:

Beethoven: Sonata in D Major, no. 1, op 12 Beethoven: Sonata no 8 in G Major, op 30

Bolcom, William: Graceful Goast (1979)

Boulanger, Lilli: Nocturne

Borgström, Hjalmar: Romance for Violin and Orchestra (dedicated to E. Ysaÿe)

Bruch, Max: Violin Concerto in G Minor op. 26
Double Concerto for Violin / Clarinet and Viola (playing the viola) in E minor, Op 88

Brustad, Bjarne: “Eventyrsuiten” for solo violin

Bull, Ole: Polacca Guerriera ”I ensomme stunde” ”Seterjentens søndag”

Chausson, Ernest: Poeme, op. 25

Debussy, Claude: Sonata for Violin and Piano (1917)

Elgar, Edward: Salut d’ Amour Op. 12

Franck, César: Sonata in A Major

Grieg, Edvard: Violin Sonata in F Major, op. 8 Violin Sonata in G Major, op 13 Violin Sonata in C minor, op 4 No 3

Haydn, Joseph: Violin Concerto in A Major “Melker”

Halvorsen, Johan: Norwegian Dances 1 and 2, Gavotte

Halvorsen, Johan: Fossegrimen Suite Op. 21 for Hardanger fiddle and orchestra Veslemøy ́s Son;Hardanger fiddle,​ traditional tunes from Valdres and the region around Hubay, Jenö; Bolero Op. 51, No. 3

Honegger, Arthur: Sonatina for two violins, H. 29

Irgens-Jensen, Ludvig (Norwegian): Sonata for Violin and Piano

Kocian, Jaroslav: Intermezzo Pittoresque op. 18, no 2

Kodály, Zoltán: Duo for violin and violoncello, op.7

Kreisler, Fritz: Recitativo and Scherzo (solo) Rondino; Caprice Vennoice, op 2; Preludium and Allegro

Kroll, William: Banjo and fiddle

Kubelik, Jan: Menuett

Kvam, Oddvar S: 13, op. 115 (written for Ragnhild)

Kvandal, Johan: Quintet for Hardanger fiddle and string quartet Op. 50

Lie, Sigurd: “Huldra aa ́n Elland”, Concert Piece for Violin and Orchestra (~8'30'')

Massenet​, ​Jules: Meditation from Thais

Mendelssohn, Felix: Violin Concerto in E Minor, op. 64; Concerto for Violin, Piano and String Orchestra

Monti, V.: Czardas

Mozart, W. A.:

Violin Concerto in B Flat Major, no 1
Violin Concerto in A Major, no 5
Duo for Violin and Viola in B Major, KV 524
Sinfonia Concertante in Es for Violin, Viola and Orchestra (30 Min) Concertone in C Major for two Violins and Orchestra, KV 190 (started)

Nielsen, Carl: Sonata for Violin and Piano no. 1 in A major op. 9

Nordheim, Arne: Concerto for Violin and Orchestra (1997)

Paganini, Niccolò: From 24 Caprices for solo violin

Piazzolla, Astor: Fra “Tangoen historie”

Ptasinský, J.: Tanecek (Little dance)

Prokofiev, Sergei: Violin Concerto no 2; Sonata for 2 violins, Op 56

Ravel, Maurice: Tzigane

Saint-Saëns, Charles Camille: Introduction and Rondo Caprisioso

Sarasate, Pablo de: Carmen Fantasy, op. 25; Zigeunerweisen; Introduction et Tarentella, op. 43

Schubert, Franz: Rondo Brillante, op. 70; Sonatine in A Minor Op. posth. 137 No. 2

Schumann, Robert: Sonata in A Minor, op. 105

Shostakovich, Dmitri: Drei Duette for two violins and piano

Sinding, Christian: Suite for Violin and Orchestra Waltz

Sibelius, Jean: Violin Concerto in D Minor, op. 47 Danses Champetres Op 106 for violin and piano

Sparre Olsen: Berceuse; 6 bygdeviser fra Lom

Strauss, Richard: Sonata in E flat Major, op. 18

Suk, Josef: Four pieces, op. 7, no. 1 Love Song

Svendsen, Johan: Romance for Violin and Orchestra in G Major, op. 26

Spohr, Luis: Duo for two violins in D Major Op 67 No 1 and No 2

Sæverud, Harald: Violin Concerto

Tchaikovsky, Peter: Violin Concerto in D Major, op. 35

Telemann​: Solo Fantasie no.4

Tveitt, Geirr: “Three fjords”, Violin Concerto no 2 for Hardanger fiddle and Orchestra, op 252 Hardanger fiddle concerto No 1

Thoresen, Lasse: Yr, for solo violin; “Sprang”, for two violins and string orchestra. ​Written for Eldbjørg, Ragnhild and the Trondheim Soloists

Vivaldi:

Violin Concerto in D Major
Violin Concerto in A Minor
Concerto in A Minor for two Violins and Orchestra, op. 3, no. 8 The Four Seasons

Wieniawski, Henri:

Kuyawiak
Legende
Polonaise in D Major
Scherzo Tarantella (also arr for two violins and orchestra) Études-Caprices, op. 18

Ysäye, A.: Solo Sonata no. 3, op 27, “Ballade”

Northern Timbre

Werke von Grieg, Sibelius und Nielsen

Ragnhild Hemsing, Violine
Tor Espen Aspaas, Klavier

Label: 2L
LC: 27917
Vertrieb: Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-GmbH
EAN: 7041888522928
VÖ: 30.06.2017


Johan Halvorsen: Orchesterwerke Vol.1-4

Werke von Johan Halvorsen

Ragnhild Hemsing, Hardangerfiedel
Marianne Thorsen, Klavier

Bergen Philharmonic Orchestra, Neeme Järvi

Label: Chandos
LC: 07038
Vertrieb: note 1 music gmbh
EAN: 0095115183427
VÖ: 03.10.2014


YR

Werke von Olsen, Grieg, Thoresen / Traditional tunes

Ragnhild Hemsing, Violine
Tor Espen Aspaas, Klavier

Label: Simax
LC: 05789
Vertrieb: Naxos Deutschland Musik & Video Vertriebs-GmbH
EAN: 7033662013159
VÖ: 17.10.2011


Johan Halvorsen: Orchesterwerke, Vol. 3

Werke von Johan Halvorsen

Ragnhild Hemsing, Hardangerfiedel
Marianne Thorsen, Violine

Bergen Philharmonic Orchestra, Neeme Järvi

Label: Chandos
LC: 07038
Vertrieb: note 1 music gmbh
EAN: 0095115166420
VÖ: 15.04.2011