Sebastian Manz - Klarinette

Sebastian Manz
- Klarinette

Ansprechpartner:
Jonas Grunau
 
+49 (0)5121 7558421
+49 (0)179 922 1569

 

Sebastian Manz’ stilistisches und klangsprachliches Spektrum zeigt sich nicht nur in seinem Wirken als Solist und Kammermusikpartner, sondern auch in der Vielfalt musikalischer Formen und Formate, die er als Konzeptionist innerhalb verschiedenster Projekte erprobt und entwickelt.

Seinen großen Durchbruch feierte Sebastian Manz 2008 beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Dort erhielt er den 1. Preis in der Kategorie Klarinette, der seit 40 Jahren nicht mehr in dieser Rubrik vergeben worden war.

Seit 2010 ist Sebastian Manz Soloklarinettist des SWR Symphonieorchesters.

In der Saison 2019/2020 arbeitet Manz als Solist mit der Camerata Salzburg, dem Münchener Kammerorchester, den Hofer Symphonikern, dem Symphonieorchester Vorarlberg und dem Sinfonieorchester Liechtenstein. Kammermusikalisch konzertiert er in der Elbphilharmonie Hamburg, im Concertgebouw Amsterdam, auf Schloss Elmau, im Reitstadel Neumarkt, bei den Kasseler Musiktagen, beim Heidelberger Frühling, beim Jazzfestival Viersen, u. a. mit Sebastian Studnitzky, Herbert Schuch, Sarah Christian, Julian Steckel, dem Bläserquintett variation5, dem Danish String Quartet und dem Armida Quartett. Außerdem ist Sebastian Manz im Rahmen des „The Bowers Program“ erneut bei der Chamber Music Society of Lincoln Center in New York eingeladen und damit auch weltweit als Kammermusiker unterwegs.

Seine Begeisterung für das Arrangieren und Komponieren stellt Sebastian Manz immer wieder in Konzerten sowie innerhalb seiner mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Diskografie unter Beweis. Im August 2019 erschien zuletzt zwischen Klassik und Jazz angesiedeltes Album The Bernstein Story (Berlin Classics) in Kollaboration mit Sebastian Studnitzky.

www.sebastianmanz.com

Sebastian Manz - Colmar

! CANCELLED !

Sebastian Manz - Amsterdam (NL)

Gemeinsam mit variation5 Bläserquintett

Stücke von Wolfgang Amadeus Mozert, Carl Nielsen u.a.

Weitere Informationen

Ort: Concertgebouw Amsterdam, Recital Hall

Sebastian Manz - Stuttgart

Mit Martin Klett
Werke von Ireland, Horovitz, Stravinsky, Debussy u.a. 

Ort: Augustinum Stuttgart

Sebastian Manz - Vaduz (LI)

 

! Cancelled !

Ort: SAL Saal am Lindaplatz, Schaan

Sebastian Manz - Vaduz (LI)

! Cancelled !

Ort: SAL Saal am Lindaplatz, Schaan

Sebastian Manz - Baden-Baden

Gemeinsam mit dem Vision String Quartet
Werke von E. Denissow, G. Bacewicz und J. Brahms

Weitere Informationen

Ort: Festspielhaus Baden-Baden

Sebastian Manz - Neuwied

Gemeinsam mit den Jungen Bläsern der Villa Musica
Werke von C. Reinecke, W. A. Mozart und L. Janacek

Weitere Informationen

Ort: Schloss Enger Betriebs-GmbH, Burg Trifels und Weingut Lanius-Knab

Sebastian Manz’ stilistisches und klangsprachliches Spektrum zeigt sich nicht nur in seinem Wirken als Solist und Kammermusikpartner, sondern auch in der Vielfalt musikalischer Formen und Formate, die er als Konzeptionist innerhalb verschiedenster Projekte erprobt und entwickelt.

Seinen großen Durchbruch feierte Sebastian Manz 2008 beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Dort erhielt er den 1. Preis in der Kategorie Klarinette, der seit 40 Jahren nicht mehr in dieser Rubrik vergeben worden war, sowie den begehrten Publikumspreis und weitere Sonderpreise. Zuvor gewann er mit seinem Klavierpartner Martin Klett den Deutschen Musikwettbewerb.

Seit 2010 ist Sebastian Manz Soloklarinettist des SWR Symphonieorchesters.

In der Saison 2019/2020 arbeitet Sebastian Manz als Solist mit der Camerata Salzburg, dem Münchener Kammerorchester, den Hofer Symphonikern, dem Symphonieorchester Vorarlberg und dem Sinfonieorchester Liechtenstein. Kammermusikalisch konzertiert er in der Elbphilharmonie Hamburg, im Concertgebouw Amsterdam, auf Schloss Elmau, im Reitstadel Neumarkt, bei den Kasseler Musiktagen, beim Heidelberger Frühling, beim Jazzfestival Viersen, u. a. mit Sebastian Studnitzky, Herbert Schuch, Sarah Christian, Julian Steckel, dem Bläserquintett variation5, dem Danish String Quartet und dem Armida Quartett. Außerdem ist Sebastian Manz im Rahmen des „The Bowers Program“ erneut bei der Chamber Music Society of Lincoln Center in New York eingeladen und damit auch weltweit als Kammermusiker unterwegs.

Seine Begeisterung für das Arrangieren und Komponieren stellt Sebastian Manz immer wieder in Konzerten sowie innerhalb seiner mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Diskografie unter Beweis. Im August 2019 erschien zuletzt zwischen Klassik und Jazz angesiedeltes Album The Bernstein Story (Berlin Classics) in Kollaboration mit Sebastian Studnitzky. Im Februar 2017 veröffentlichte Sebastian Manz die Aufnahme der gesamten Klarinettenwerke von Carl Maria von Weber, die mit auszeichnender Resonanz in die Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik (Kategorie Konzerte) aufgenommen wurde:

„Diese Gesamtaufnahme der Klarinettenwerke von Carl Maria von Weber überzeugt auf der ganzen Linie. Sebastian Manz [...] lotet seinen Part musikalisch feinsinnig aus und profiliert sich als ein souveräner Meister seines Instruments. Technische Brillanz, Kantabilität und nuancenreiche Tonschönheit, Spielwitz und kreativer Umgang mit dem Text kommen hier auf beglückende Weise zusammen. [...] Eine Einspielung wie aus einem Guss, rund und frisch.“ (Für die Jury: Norbert Hornig)

Zudem erhielt Sebastian Manz mit diesem Album in der Kategorie „Konzerteinspielung des Jahres“ (Musik 19. Jhd.) seinen dritten ECHO Klassik.

Neben seiner Konzerttätigkeit engagiert er sich in der von Lars Vogt gegründeten Organisation „Rhapsody in School“. Darüber hinaus ist Sebastian Manz seit 2018 künstlerischer Leiter des Festivals :alpenarte.

Als Enkel des russischen Geigers Boris Goldstein findet der 1986 in Hannover geborene Sohn zweier Pianisten seine musikalischen Wurzeln im deutsch-russischen Elternhaus. Mit sechs Jahren sang Sebastian Manz im Knabenchor, lernte zunächst das Klavierspiel, konzentrierte sich aber bald auf die Klarinette. Seit er Benny Goodmans Aufnahme des Es-Dur-Konzerts von Carl Maria von Weber zum ersten Mal hörte, hegt er die Faszination für das Instrument. Keine Geringeren als Sabine Meyer und Rainer Wehle zählen zu seinen wichtigsten Lehrern und Förderern.

Stand: September 2019

Bitte verwenden Sie keine Biografie älteren Datums. Jegliche Änderungen bedürfen der vorherigen Genehmigung von Grunau & Paulus Music Management.

©  Marco Borggreve

Wenn Sie weiteres Bildmaterial wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.

Mit Martin Klett
C. Debussy: Première Rhapsodie

E. Denisov: Sonate für Klarinette

Mit dem Dogma Chamber Orchestra
C. M. Weber: Klarinettenquintett B-Dur Op. 34 in der Fassung für Streicher

Studnitzky - Manz: A Bernstein Story

A Bernstein Story

Mit Sebastian Studnitzky

Label: Berlin Classics 
LC: LC06203
Vertrieb: Edel:Kultur
EAN: 0885470011097
VÖ: 23.08.2019


Zurück